Die neueste Generation elektronischer Heizungs- und Fernwärmeregler

  • Weniger ist mehr – davon profitieren alle

    Der Danfoss ECL Comfort Regler sieht einfach aus, seine Funktionsweise ist aber äußerst durchdacht. So kann er für Ihr System noch mehr leisten, als Sie es sich vorstellen können.

    Öffnen Sie die nachstehenden Kapitel, um mehr über die Funktionen und Merkmale zu erfahren, die Ihnen Zeit und Geld einsparen werden.

  • 1 Einradnavigator

    Der Einradnavigator des ECL Reglers ist so konstruiert, dass Ihnen ein leichter Zugriff und eine einfache Navigation in der intuitiven Menüstruktur ermöglicht wird. Mit der einfachen Bedienung können Sie die Inbetriebnahme des ECL schnell und ordnungsgemäß durchführen.

    Spart jedes Mal 15 Minuten

    Den Zeitaufwand senken, die Leistung steigern. Verbesserte Kabelanschlüsse und mehr Platz für die Verdrahtung sorgen für eine schnelle und problemlose Installation des ECL Comfort Reglers in der Anlage. Für eine erfolgreiche Inbetriebnahme sind nur wenige Schritte erforderlich. Die Inbetriebnahme ist äußerst unkompliziert und kann ohne besondere Programmierkenntnisse bewerkstelligt werden.

    Energieeinsparungen von 11–15 %

    Die Umwelt ist wichtig! Mithilfe der Witterungsführung und in seiner Funktion als Gehirn des Heizsystems optimiert ein richtig eingerichteter ECL Comfort Regler den Gesamtwirkungsgrad.

    Durch energieeffizienten und bedarfsgerecht geregelten Heizbetrieb können im Vergleich zu ungeregelten Anlagen mindestens 11–15 % des Energieverbrauchs eines Gebäudes und folglich auch CO2- eingespart werden.

    1 Applikationsschlüssel

    Die im ECL Applikationsschlüssel gespeicherten Daten bestehen aus zweckgebundenen wie anwendungsbezogenen Informationen, die auf weltweit gesammelten Erfahrungen in der Fernwärme basieren. Der Applikationsschlüssel bietet Ihnen auch die Möglichkeit, auf einem Regler vorgenommene Einstellungen zu kopieren und auf andere Regler innerhalb und außerhalb des Systems zu übertragen. Auch diese Funktion spart Zeit, verhindert Eingabefehler und sichert Ihnen einen störungsfreien und energieeffizienten Betrieb.

    Komplexe Technik ganz einfach

    Wo andere Regelungen unübersichtlich und schwer zu bedienen sind, hat Danfoss einen neuen Dreh gefunden. Noch nie war die Einstellung und Bedienung von Regelungen so einfach wie bei den neuen Reglern ECL Comfort 210 und 310. Ihre Navigation und Interaktion beschränkt sich auf das Drehen und Drücken des Einrad-Navigators an der Gerätefront. Jeder Menüpunkt und alle Betriebsdaten werden auf einem großzügigen und gut lesbaren Display in Ihrer Landessprache angezeigt. Dabei hilft die logische, leicht verständliche und selbsterklärende Menüstruktur. Es gibt weder blinkende Leuchtdioden noch reihenweise Kippschalter oder Druckknöpfe. Trotzdem sind alle Funktionen sofort verfügbar. Das macht die Inbetriebnahme ebenso einfach wie die tägliche Handhabung, und sorgt für höchsten Bedienkomfort sowie höchste Betriebssicherheit. 

  • Wie passt der ECL Comfort in Ihr System?

    Öffnen Sie die nachstehenden Kapitel, um mehr über das Heizsystem, Gebäudekomponenten und die Möglichkeiten für die Netzwerkkommunikation zu erfahren.

  • ECA Fernbedienung

    In Einsatzfällen mit begrenztem Zugang zum Heizungskeller oder zur Heizungsanlage, können ECL Comfort Regler auch mit einer Fernbedienungseinheit ECA 30/31 ausgestattet werden. Sie lässt sich überall im Gebäude einsetzen. Dadurch können Raumtemperaturen aus der Ferne geregelt und überwacht sowie alle Regler-Funktionen des ECL Comfort vorgegeben werden.

    Raumtemperaturfühler

    Der Raumtemperaturfühler, der zum Beispiel im Wohnzimmer angebracht wird, liefert Messdaten zur aktuellen Temperatur an den ECL Regler.

    Außentemperaturfühler

    Die Witterungsführung der Heizung wird mithilfe des ECL Reglers erreicht und basiert auf den Temperaturmessungen der Außentemperaturfühler. Veränderte Witterungsbedingungen erfordern eine Anpassung der Vorlauftemperatur im System, um den Ansprüchen an den Komfort und an einen optimalen Systembetrieb gerecht zu werden.

    Heizsysteme

    Die ECL Comfort 210 und 310 Regler sind für den Einsatz in Übergabestationen optimiert. Da sie sozusagen die Funktion des Gehirns im Heizsystem übernehmen, regeln sie die wichtigsten Systemkomponenten, wie zum Beispiel die Motorregelventile, Pt 1000 Temperaturfühler und Druckmessumformer von Danfoss. Außerdem empfangen sie Überwachungsmesswerte vom Wärmemengenzähler.

    Kommunikation

    Intelligente Kommunikation

     

    Die Baureihe ECL Comfort umfasst zwei Ausführungen:

    • Der ECL Comfort 210 ist ein autarker Regler für grundlegende Anforderungen. Er ist für Systeme mit zwei Kreisen ohne Kommunikationsschnittstelle geeignet. Er verfügt über eine USB-Schnittstelle und ein Modbus für kurze Kabelwege.
    • Der ECL Comfort 310 ist für Systeme mit drei Kreisen ausgelegt und bietet integrierte Kommunikationsschnittstellen und Erweiterungsoptionen, wie z. B. Schnittstellen für Modbus (RS485 und TCP), M-Bus und USB. 

Be social Take part

Verbinden Sie sich mit uns in den sozialen Medien

Lernen Sie uns kennen und bringen Sie sich ein